Image Alt

KARIBIK

Segeln in den BRITISH VIRGIN ISLANDS

Die British Virgin Islands, kurz BVI, liegen etwa 100 km östlich von Puerto Rico und waren früher ein Piratenparadies. Heute sind sie der Inbegriff für einen traumhaften Segelurlaub in der Karibik und ideal, um die mehr als 125 kleinen Inseln des Archipels mit einem Katamaran oder einer Segel- bzw. Motoryacht zu erkunden. Die Britischen Jungferninseln, wie man die Britisch Virgin Islands auch nennt, gehören zu den ruhigsten und sichersten Yachtcharterrevieren der Welt, ideal um zu segeln, zu schnorcheln und zu schwimmen.

–> Ausführliche Informationen zum Segelrevier Britische Virgin Islands

 

Segeln in den LEEWARD ISLANDS, WINDWARD ISLANDS & GRENADINES

Die unglaublich schöne Inselwelt der Karibik bietet auch etwas anspruchsvollere Segelreviere wie die Leeward und die Winward Inseln, die allesamt zur Gruppe der Kleinen Antillen gehören. Während St. Lucia, St. Vincent, die Grenadinen / Grenada und Antigua vom Commonwealth abhängig sind, stehen Saint Martin, Martinique und Guadeloupe unter den Flaggen Frankreichs bzw. der Niederlande und sind deshalb eher karibisch-europäisch geprägt, inklusive dem Euro als Zahlungsmittel. Andere karibische Inselstaaten wie St. Kitts und Nevis sind politisch gesehen komplett unabhängige Staaten.

–> Ausführliche Informationen zum Segelrevier Leeward Inseln
–> Ausführliche Informationen zum Segelrevier Windward Inseln und Grenada

 

Segeln in KUBA

Unberührte Sandstrände, malerische Mangrovenküsten, kristallklares Wasser – in Kuba finden Segler noch ein Naturparadies vor. Die meisten Crews starten Ihren Kuba-Törn ab Cienfuegos im Süden der Insel – vor oder nach dem Segelurlaub empfiehlt sich natürlich ein Besuch der Hauptstadt Havanna.

–> Ausführliche Informationen zum Segelrevier Kuba