Image Alt

Charter-Versicherung

Charter-Versicherungen:

Segler oder Motorboot-Fahrer, die ohne Skipper – also bareboat – chartern, können und sollten sich gegen einige Risiken versichern. Alle diese Versicherungen sind natürlich optional! Zumindest den Abschluss einer Kautionsversicherung empfehlen wir grundsätzlich.

Kautionsversicherung:

Grundsätzlich schliessen die Charterstützpunkte für die Yachten Ihrer Flotten sowohl eine Haftpflichtversicherung als auch eine Kaskoversicherung ab. Vereinfacht gesagt, deckt die Haftpflichtversicherung Schäden an fremden Yachten, Hafeneinrichtungen oder fremden Personen ab. Die Kaskoversicherung deckt Schäden am gecharterten Schiff ab – dabei gibt es immer einen Selbstbehalt. Für diesen Selbstbehalt, der nicht von der Kaskoversicherung gedeckt ist, hinterlegt der Charterkunde eine Kaution.

Wir empfehlen grundsätzlich, diese Kaution mit einer Kautionsversicherung abzusichern. In einigen Fällen bieten die Chartergesellschaften diese selbst an – in Form eines „Damage Waivers“: Wer diesen kauft, muss weniger Kaution hinterlegen. In den meisten Fällen empfiehlt sich der Abschluss einer externen Kautionsversicherung.

Weitere empfehlenswerte Versicherungen:

– Skipperhaftpflichtversicherung

– Charter-Reiserücktrittsversicherung – für den Fall, dass Skipper oder Crewmitglieder krank werden

– Auslandsreisekrankenversicherung, evtl. auch Reiseunfallversicherung

Wir schicken Ihnen gern Versicherungsformulare zu – Sie können Charterversicherungen auch online abschliessen: Charterversicherungen

Absicherung der Charterkosten:

Durch unsere Chartersiegel-Partnerschaft im VDC sind die Zahlungen für alle über uns gebucheten Bareboat-Charter oder Bareboat-Charter mit Skipper abgesichert – siehe  http://www.eis-insurance.com/de/vdc-chartersiegel/yachtcharter-connection